Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Gunsch Alois

Bio-Bauer

„Durch Bio die Verschwendung reduzieren“

Meine Geschichte

Im kleinen Ort Tarsch, der auf einem Murenkegel oberhalb von Latsch liegt, befindet sich mitten im Dorf die Hofstelle der Familie Gunsch. Von den Feldern in unmittelbarer Ortsnähe genießt man einen herrlichen Blick auf die eindrucksvolle Landschaft des Vinschgaus. Den Hof, der seit über 100 Jahren im Familienbesitz ist, führen Vater Alois und Sohn Florian gemeinsam. Beide haben eine landwirtschaftliche Ausbildung absolviert und sind Bauern aus Leidenschaft. Die beiden sind dabei ein gutes Team: Während Alois lieber die Handarbeiten ausführt, nutzt Florian gerne die maschinelle Hilfe. „Das Abmähen des Grases unter den Bäumen ist für mich eine beruhigende Arbeit“, meint Alois. Florian gefällt besonders das Errichten einer neuen Apfelanlage – vom Erstellen des Gerüsts, das den Bäumen Halt gibt, bis zum Pflanzen der Apfelbäume. Denn: „Etwas Neues und Beständiges zu schaffen, macht einfach Freude.“ In besonders arbeitsintensiven Zeiten wie der Handausdünnung bei den Äpfeln, in der Umgangssprache „Zupfen“ genannt, oder bei der Ernte helfen die gesamte Familie und weitere Arbeitskräfte mit. Neben dem Anbau mehrerer Apfelsorten, die aufgrund der Hügellage eine optimale Ausfärbung erzielen, bauen Alois und Florian auch verschiedenstes Gemüse an. Dass der biologische Anbau für beide der richtige Weg ist, war für sie eine logische Konsequenz: Bereits vor der Umstellung auf die biologische Anbauweise haben Alois und Florian eine schonende Landwirtschaft betrieben, auf überflüssige Behandlungen verzichtet und den Einsatz von Dünger auf das Minimalste reduziert. Bio heißt für Alois und Florian ein wertvolles, gesundes Produkt zu produzieren, das vom Kunden geschätzt wird und dadurch auch für eine Verbundenheit zwischen Konsument und Produzent sorgt. Außerdem bedeutet Bio für sie die Verschwendung von Lebensmittel zu reduzieren.
 

Mein Biohof

Meine Ernte
 
Gala
Der elegante Frühreife
Der geschmackvolle Gala wirft sich für euch jeden Sommer in seine gelb-rote Schale und leitet die neue Apfelsaison ein.
Verfügbarkeit von
September - März
Aussehen: 
glatte Schale, kugelige, leicht konische Form, hellgelb, leuchtend rot gestreift
Inneren Werte: 
knackig und saftig mit festem Fruchtfleisch
Geschmack: 
erfrischend, süß mit wenig Säure
Red Delicious
Die rote Versuchung
Dem Anblick des knalligen Red Delicious kann man so leicht nicht wiederstehen. Rot sehen kann echt schön sein. Und rot schmecken noch schöner!
Verfügbarkeit von
Oktober - Mai
 
Aussehen: 
dunkelrote Deckfarbe, kegelförmige, längliche Form
Innere Werte: 
saftig mit sehr weißem Fruchtfleisch
Geschmack: 
süß, sehr aromatisch mit relativ wenig Säure
Golden Delicious
Der köstliche Klassiker
Der Golden Delicious ist unsere Hauptsorte und somit der König unter den Vinschger Äpfeln. Dass der allseits beliebte Apfel echt Qualität hat, sieht man an seiner charmanten roten Backe. Die ist übrigens typisch für Früchte in Hanglage.
Verfügbarkeit von
Oktober - September
 
Aussehen: 
grüngelb bis goldgelb
Inneren Werte: 
saftig mit sehr feinzelligem und zartem Fruchtfleisch
Geschmack: 
süß mit feiner Fruchtsäure
Blumenkohl
Die milde Madam
Der blütenweiße Kohlkopf mit dem dezenten Aroma macht 95% der Gemüseproduktion im Vinschgau aus. Seinen blumigen Namen verdankt er übrigens einer botanischen Besonderheit: Der Kohlkopf ist nämlich der noch nicht geschossene Blütenstand der Pflanze.
Verfügbarkeit von
Anfang Juni - Ende Oktober
Aussehen: 
fleischige, einen Kopf formende Blütensprossen mit strahlend weißer Farbe und grünen Hüllblättern
Innere Werte: 
reich an Vitamin C und Mineralstoffen, knackig
Geschmack: 
mild mit dezentem Aroma
Kartoffeln
Die energiegeladenen Erdbewohner
Diese Knollen haben es in sich: Sie sind nicht nur echt nahrhaft, sondern präsentieren sich euch auch in den unterschiedlichsten Varianten: Von mehlig bis festkochend wachsen im Vinschgau für jedes Gericht die passenden Erdäpfel heran.
Verfügbarkeit von
Anfang August - Ende Oktober
Aussehen: 
rundlich-längliche Knollen mit brauner Schale
Innere Werte: 
gelbes Fruchtfleisch
Geschmack: 
milder, leicht erdiger Geschmack
 
 

Teilen

Echte Freunde teilen alles.
Puintner Markus
“Eine Arbeit, die mich wirklich stolz macht.”
Meine Geschichte
Platzgummer Albert
“Der Geschmack ist mein natürlicher Lebensraum.”
Meine Geschichte
Rechenmacher Herbert
“Bio ist eine alles umfassende Bewegung.”
Meine Geschichte