Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Prantl Thomas

BIO-Bauer – Pflanzerhof

“Unseren Planeten mit Nachhaltigkeit schützen.”

Meine Geschichte

Thomas Prantl lebt in Plars auf dem väterlichen Pflanzerhof, seine Obstwiesen liegen in Rabland in der sonnigen Talsohle auf 525 Metern. Die Laimburg, die Südtiroler Fachschule für Obst-, Wein- und Gartenbau, war Thomas erste Station hin zur Landwirtschaft. Thomas ergänzte die geerbten Wiesen mit einigen gepachteten, zusammen ergeben sie heute eine geschlossene Fläche direkt am Fuße des fruchtbaren Berghangs. Vor allem rote Sorten baut Thomas an, „sie eignen sich optimal für den Bio-Anbau in dieser Lage“, und einige Marillenbäume. Zwei Jahre nach der Hofübernahme stellte Thomas den Hof auf die biologische Produktion um. Die Anbauweise überzeugte Thomas immer schon, und jetzt ist er froh, den Schritt gewagt zu haben. „Das Klima in den Wiesen hat sich deutlich verändert, mehr Lebewesen und Nützlinge haben sich angesiedelt und unterstützen mich in meiner Arbeit.“ Bio steht für ihn für mehr Nachhaltigkeit in allen Dingen. „Für uns ist Bio besser, für unseren Körper, für die Natur. Bio sollte Standard werden!“
 

Mein Biohof

Pflanzerhof
Meine Ernte
 
Gala
Der elegante Frühreife
Der geschmackvolle Gala wirft sich für euch jeden Sommer in seine gelb-rote Schale und leitet die neue Apfelsaison ein.
Verfügbarkeit von
September - März
Aussehen: 
glatte Schale, kugelige, leicht konische Form, hellgelb, leuchtend rot gestreift
Inneren Werte: 
knackig und saftig mit festem Fruchtfleisch
Geschmack: 
erfrischend, süß mit wenig Säure
Red Delicious
Die rote Versuchung
Dem Anblick des knalligen Red Delicious kann man so leicht nicht wiederstehen. Rot sehen kann echt schön sein. Und rot schmecken noch schöner!
Verfügbarkeit von
Oktober - Mai
 
Aussehen: 
dunkelrote Deckfarbe, kegelförmige, längliche Form
Innere Werte: 
saftig mit sehr weißem Fruchtfleisch
Geschmack: 
süß, sehr aromatisch mit relativ wenig Säure
Jonagold
Das vielseitige Goldstück
Zum Frischverzehr, Backen, Kochen, Dünsten und Braten geeignet ist der aus New York stammende Apfel echt Gold wert.
Verfügbarkeit von
Oktober - August
Aussehen: 
grüngelbe Grundfarbe mit karminroter, gestreifter bis verwaschener Deckfarbe
Innere Werte: 
saftig mit lockerem, knackigem, etwas körnigem Fruchtfleisch
Geschmack: 
süßlich-feinsäuerlich mit ausgewogenem Zucker-Säure-Verhältnis
Pinova
Der beständige Vinschger
Der Pinova mit seiner gelb-zinnoberroten Schale ist ein typischer Vinschger Apfel. Er ist nicht nur farblich, sondern auch im Geschmack sehr ausgeglichen. Dank seiner langen Haltbarkeit bietet er euch unverminderten Fruchtgenuss bis in die Sommermonate.
Verfügbarkeit von
Januar - Juni
 
Aussehen: 
zweifarbig: gelb bis grünlich, mindestens 30% leuchtend zinnoberrot
Innere Werte: 
erfrischend mit sehr knackigem, saftigem und festem Fruchtfleisch
Geschmack: 
ausgewogenes Zucker-Säure-Verhältnis
Nicoter / Kanzi®
Die ausgewogene Erfrischung
Mit seiner richtigen Balance zwischen Süße und Säure sorgt der Nicoter / Kanzi® für ein harmonisches Geschmackserlebnis – fast wie Yoga für den Gaumen.
Verfügbarkeit von
Dezember - Juli
 
Aussehen: 
rote Deckfarbe mit gelber Zweitfarbe, rundliche Form
Innere Werte: 
kompaktes, festes Fruchtfleisch, sehr knackig und saftig
Geschmack: 
ausgeglichenes Zucker-Säure-Verhältnis
Topaz
Der schöne Saure
Beim Topaz lohnt es sich, in den sauren Apfel zu beißen! Die aromatische Frucht besticht durch angenehme Säure und ist außerdem eine gängige Sorte im Bio-Anbau.
Verfügbarkeit von
Oktober - März
Aussehen: 
gelber Grundton mit rot gestreiften Farbanteilen, runde Form mit abgeflachter Kelchpartie
Innere Werte: 
knackiges Fruchtfleisch mit schöner Cremefärbung
Geschmack: 
säurebetont mit spitzer Säure
Braeburn
Der saftige Alleskönner
Für den kleinen Hunger zwischendurch oder vielfältig eingesetzt in Küche und Backstube: Der Braeburn ist ein echtes Multitalent. Habt aber ein bisschen Geduld mit ihm, denn er entfaltet sein volles Aroma erst nach einigen Monaten Lagerung.
Verfügbarkeit von
Oktober - Mai
 
Aussehen: 
walzenförmig, scharlach- bis dunkelrot gestreift auf goldgelbem Grund
Inneren Werte: 
sehr saftig mit festem Biss und festem Fruchtfleisch
Geschmack: 
angenehmes Zucker-Säure-Verhältnis, sehr erfrischend
Morgenduft
Das runde Küchenass
Der Apfel mit dem klingenden Namen bringt eure Küche nicht nur morgens zum Duften. Er eignet sich besonders gut zur Weiterverarbeitung in Desserts, Obstsalat, Strudel, Kuchen und Kompott. Winterfreunde aufgepasst: Der Morgenduft schmeckt auch echt gut als Bratapfel.
Verfügbarkeit von
November - Mai
Aussehen: 
rundlich-abgeplattete Form, matte Schale, grüngelb, großteils rote Deckfarbe
Inneren Werte: 
weißes, festes und saftiges Fruchtfleisch
Geschmack: 
frisch und süß-säuerlich
 
 

Teilen

Echte Freunde teilen alles.
Höllrigl Roland
„Mit Bioäpfeln steht die Gesundheit an erster Stelle.“
Meine Geschichte
Tappeiner Martin
„Der Bio-Anbau fordert viel, gibt aber auch viel“
Meine Geschichte