Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Ruatti Simon

BIO-Bauer

“Die Begeisterung ist die beste Frucht der Erde.”

Meine Geschichte

Naturns unweit der Kurstadt Meran ist ein lebendiger, bunter Ort. Für einen Bauern wie Simon Ruatti liegt er ideal, denn südtirolweit zählt Naturns die meisten Sonnentage. Weil die Landwirtschaft immer schon sein Traum war, pachtete Simon eine große, geschlossene Betriebsfläche. Zwei Wassergräben umgrenzen sie. Hier baut Simon Äpfel an. Den größten Teil der Ernte macht die Sorte Morgenduft aus – eine echte Rarität. Die Äpfel wachsen auf den letzten Hochstammbäumen der Umgebung. Täglich erledigt Simon Kontrollgänge auf den Wiesen und viel Handarbeit, alles mit einer guten Portion jugendlichem Enthusiasmus. Die Richtlinien des biologischen Anbaus sind für ihn Verpflichtung. Simon ist überzeugt, dass Lebensmittel so auf die gesündeste Art hergestellt werden – für den Menschen, die Tiere, die Pflanzen. Das Bemühen um die richtige Balance und um das rechte Maß findet Simon besonders spannend. Bio ist Herausforderung: So wenig wie möglich einzugreifen, gut zu pflegen und von dieser Kultur zu leben.
 

Mein Biohof

Meine Geschichte
Meine Ernte
 
Red Delicious
Die rote Versuchung
Dem Anblick des knalligen Red Delicious kann man so leicht nicht wiederstehen. Rot sehen kann echt schön sein. Und rot schmecken noch schöner!
Verfügbarkeit von
Oktober - Mai
 
Aussehen: 
dunkelrote Deckfarbe, kegelförmige, längliche Form
Innere Werte: 
saftig mit sehr weißem Fruchtfleisch
Geschmack: 
süß, sehr aromatisch mit relativ wenig Säure
Jonagold
Das vielseitige Goldstück
Zum Frischverzehr, Backen, Kochen, Dünsten und Braten geeignet ist der aus New York stammende Apfel echt Gold wert.
Verfügbarkeit von
Oktober - August
Aussehen: 
grüngelbe Grundfarbe mit karminroter, gestreifter bis verwaschener Deckfarbe
Innere Werte: 
saftig mit lockerem, knackigem, etwas körnigem Fruchtfleisch
Geschmack: 
süßlich-feinsäuerlich mit ausgewogenem Zucker-Säure-Verhältnis
SQ 159 / Natyra®
Das aromageladene Naturtalent
Der rustikale Apfel mit der feinen Birnen- und Zitruswürze lässt den Schorf gar nicht erst an sich heran und überzeugt vor allem mit seinem hervorragenden Geschmack.
Verfügbarkeit von
Oktober - April
Aussehen: 
rote bis dunkelrote Farbe, rustikales Aussehen
Innere Werte: 
gute Textur und Saftigkeit, knackig und kompakt
Geschmack: 
süß-säuerlich mit einem Aroma von Birne und Zitrusfrüchten
Pinova
Der beständige Vinschger
Der Pinova mit seiner gelb-zinnoberroten Schale ist ein typischer Vinschger Apfel. Er ist nicht nur farblich, sondern auch im Geschmack sehr ausgeglichen. Dank seiner langen Haltbarkeit bietet er euch unverminderten Fruchtgenuss bis in die Sommermonate.
Verfügbarkeit von
Januar - Juni
 
Aussehen: 
zweifarbig: gelb bis grünlich, mindestens 30% leuchtend zinnoberrot
Innere Werte: 
erfrischend mit sehr knackigem, saftigem und festem Fruchtfleisch
Geschmack: 
ausgewogenes Zucker-Säure-Verhältnis
Fuji
Die feurige Geschmacksexplosion
Der Fuji ist zwar nach einem Vulkan benannt, im Innersten ist der Japaner aber echt süß.
Verfügbarkeit von
November - Mai
 
Aussehen: 
rundliche Form, zartrosa bis dunkelrot, leicht gestreift auf gelb-grünlichem Grund
Inneren Werte: 
kompakt und sehr saftig mit hohem Zuckergehalt
Geschmack: 
sehr süß und aromatisch
Topaz
Der schöne Saure
Beim Topaz lohnt es sich, in den sauren Apfel zu beißen! Die aromatische Frucht besticht durch angenehme Säure und ist außerdem eine gängige Sorte im Bio-Anbau.
Verfügbarkeit von
Oktober - März
Aussehen: 
gelber Grundton mit rot gestreiften Farbanteilen, runde Form mit abgeflachter Kelchpartie
Innere Werte: 
knackiges Fruchtfleisch mit schöner Cremefärbung
Geschmack: 
säurebetont mit spitzer Säure
Morgenduft
Das runde Küchenass
Der Apfel mit dem klingenden Namen bringt eure Küche nicht nur morgens zum Duften. Er eignet sich besonders gut zur Weiterverarbeitung in Desserts, Obstsalat, Strudel, Kuchen und Kompott. Winterfreunde aufgepasst: Der Morgenduft schmeckt auch echt gut als Bratapfel.
Verfügbarkeit von
November - Mai
Aussehen: 
rundlich-abgeplattete Form, matte Schale, grüngelb, großteils rote Deckfarbe
Inneren Werte: 
weißes, festes und saftiges Fruchtfleisch
Geschmack: 
frisch und süß-säuerlich
 
 

Teilen

Echte Freunde teilen alles.
Wielander Horst
„Die Bäume können uns viel von der Zukunft erzählen. “
Meine Geschichte
Santner Manuel
„Bio ist für mich Nachhaltigkeit auf natürlicher Basis“
Meine Geschichte