Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Apfelkuchen ohne Waage

Schnell und einfach: Für diesen Becherkuchen braucht man keine Waage – die Zutaten werden ganz unkompliziert mit einem Becher abgemessen. Damit das Verhältnis von Mehl, Zucker, Milch und Öl stimmt, am besten jeweils denselben Becher verwenden.
60 Min.
  •  
  •  
  •  
leicht
 

Zutaten

Backform 24 cm

3 Gala aus dem Vinschgau
3 Eier
3 Becher Mehl
1 Becher Zucker
¾ Becher Erdnussöl
1 Becher Milch
1 Päckchen Backpulver
Abrieb einer Orange oder Zitrone
1 Teelöffel Zimt
 
Rezept ausdrucken

Zubereitung

Gesiebtes Mehl und Backpulver, Zucker, Eier, Öl, Milch, geriebene Schale einer Orange oder Zitrone und Zimt in eine Schüssel geben und mit dem Rührgerät zu einem cremigen Teig rühren. Einen Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Zum Teig geben und untermischen.
Eine Form von 24 cm buttern und mehlen und den Teig hineinfüllen. Die zwei restlichen Äpfel in dünne Scheiben schneiden und auf dem Kuchen verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C rund 45-50 Minuten lang backen (Zahnstocherprobe).
Auskühlen lassen, aus der Form nehmen und mit Staubzucker bestäuben.
 

Rezept von Enrica Panariello

Chiarapassion
 
 

Teilen

Echte Freunde teilen alles