Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Blumenkohl Couscous

mit Sardellen, Kapern, Oliven und getrockneten Tomaten

Bei diesem Gericht ist fein gehackter Blumenkohl der Star. Couscous aus Blumenkohl überrascht den Gaumen mit seinem kräftigen und appetitanregenden Geschmack. Die etwas andere Vorspeise: leicht und sehr schmackhaft.
15 Min.
  •  
  •  
  •  
leicht
 

Zutaten

für 4 Portionen

800 g Blumenkohl
Knoblauchzehe
200 g marinierte Sardellen
7 getrocknete Tomaten
1 EL Kapern
1 in Öl eingelegte Sardelle
2 EL entsteinte Taggiasca-Oliven
Oregano
Salz
Olivenöl
 
Rezept ausdrucken

Zubereitung

Zuerst die Blumenkohlblätter entfernen und die Blumenkohlröschen abschneiden und unter fließendem Wasser waschen. In den Mixer geben und mehrmals kurz mixen, um Krümel zu erhalten und diese in eine saubere Schüssel geben.
Die getrockneten Tomaten in lauwarmem Wasser eine halbe Stunde lang einweichen und das Wasser nach rund 15 Minuten wechseln. Dann die Tomaten ausdrücken, mit Küchenpapier abtropfen und in dünne Streifen schneiden. Die Kapern abtropfen lassen und die Hälfte davon hacken. Dann die Hälfte der Oliven grob hacken. Den Knoblauch schälen und mit der Handfläche zerdrücken. In einer großen Schüssel etwas Olivenöl erhitzen und darin den Knoblauch zusammen mit den Kapern (gehackt und ganz), der in Öl eingelegten Sardelle und den gehackten Oliven anrösten. Dann die Tomatenstreifen auf großer Flamme dazugeben.
Die Blumenkohlkrümel dazugeben und mit etwas Wasser (etwa ein halbes Glas, denn der Blumenkohl muss knackig und bissfest bleiben) unter ständigem Rühren auf großer Flamme kochen.

Mit Salz abschmecken, den Herd ausschalten und die marinierten Sardellen, die restlichen Oliven, etwas Oregano und Olivenöl dazugeben.
Blumenkohl Couscous nach Belieben lauwarm oder kalt servieren.
 

Rezept von Il cucchiaio d'Argento

 
 

Teilen

Echte Freunde teilen alles