Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Tarte Tatin

mit Golden Delicious Äpfeln und gesalzenem Karamell

45 Min.
  •  
  •  
  •  
mittel
 

Zutaten

für eine 20 cm Kuchenform

3 Golden Delicious aus dem Vinschgau
1 Rolle Blätterteig
1 Stück Butter
Rohrzucker
Zimt

für das gesalzene Karamell

100 g Rohrzucker
zwei Stücke sehr weiche Butter
1 EL feines Salz
 
Rezept ausdrucken

Zubereitung

Die Äpfel schälen und in regelmäßige, große Spalten schneiden. In Wasser und Zitrone einlegen, damit sie nicht braun werden.

Das gesalzene Karamell zubereiten und aufpassen, dass man sich dabei nicht verbrennt. Die Hälfte des Rohrzuckers in eine Antihaftpfanne mit dickem Boden streuen und bei mittlerer Hitze schmelzen lassen, indem nur die Pfanne gedreht, aber nie der Zucker gewendet wird. Sobald die erste Hälfte geschmolzen ist, auch den restlichen Zucker dazugeben und die Pfanne weiter drehen. Wenn der ganze Zucker geschmolzen ist, weiche Butter und Salz dazugeben (wir empfehlen, sich von der Pfanne zu entfernen, da es spritzen kann und man sich verbrennen könnte).
Sollte die Pfanne nicht in den Backofen passen, das Karamell in eine Kuchenform schütten und drehen, bis der Boden und alle Seiten bedeckt sind.

Die Äpfel abtropfen und trocknen lassen und aufrecht auf das Karamell in die Kuchenform stellen. Die Apfelspalten sollten nahe aneinander sein, da die Abstände zwischen den Äpfeln beim Backen wieder größer werden). Mit den übrigen Apfelspalten eventuelle Löcher “stopfen”.Die Äpfel mit geschmolzener Butter, etwas Rohrzucker und Muskatnuss beträufeln. Mit dem Blätterteig bedecken und den überschüssigen Teig auf den Rändern nach innen biegen. Die Oberfläche mit den Zinken einer Gabel einstechen und bei 180° rund 30 Minuten lang backen.
Die Tarte Tatin kann erst gestürzt werden, wenn sie lauwarm ist (das ist zweifelsohne die schwierigste und heikelste Aufgabe). Am besten zu einem warmen Tee, mit einer Sahnehaube oder Vanilleeis servieren.
 

Rezept von Daniela Compassi

Love.Life.Lunch
 
 

Teilen

Echte Freunde teilen alles