Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Erdbeer-Poke-Cake

Erdbeerkuchen der besonderen Art

Saftiger kann ein Kuchen fast nicht sein. "To poke" heißt auf Englisch "stochern" – und wir haben ganz schön viele Löcher in diesen Kuchen gestochen und mit einer fruchtigen Erdbeersauce gefüllt. Einfach nur lecker! Schneidet man den Kuchen an, sieht man schön die vertikalen Vertiefungen mit der Füllung.
60 Min.
  •  
  •  
  •  
mittel
 

Zutaten

für den Tortenboden
250 g Mehl “00“
220 g Zucker
130 g Keimöl
130 g Milch
1 Päckchen Backpulver (16 g)
Schale einer Zitrone
3 Eier

für die Erdbeersauce
250 g Erdbeeren
1 Zitrone
3 EL Staubzucker
15 g Maisstärke

zum Dekorieren
300 g frische Erdbeeren
Schlagsahne
2 TL Staubzucker
frische Minze
 
Rezept ausdrucken

Zubereitung

Mit dem Teig für den Tortenboden beginnen. Eier und Zucker schaumig schlagen. Tropfenweise Milch und Öl sowie Zitronenschale dazugeben.
Zum Schluss das gesiebte Mehl mit Backpulver unterheben. Den Teig in eine vorher mit Backtrennmittel ausgepinselte oder gebutterte und bemehlte Form von 22 cm schütten. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C 40 Minuten lang backen.
In der Zwischenzeit die Erdbeersauce zubereiten: Erdbeerstücke, Zitronensaft, Zucker und Maisstärke in einen Mixer geben und zu einer glatten Masse mixen. In einen kleinen Topf schütten und unter ständigem Rühren auf dem Herd eindicken lassen. Etwas abkühlen lassen und auf die Seite stellen.
Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und mit dem Henkel einer Kelle Löcher in den Kuchen bohren. Die Erdbeersauce in die Löcher gießen und den Kuchen komplett auskühlen lassen.
Den Kuchen mit Schlagsahne, frischen Erdbeeren und Minze verzieren.
 

Rezept von Cucchiaio d'Argento

 
 

Teilen

Echte Freunde teilen alles