Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Schöpf Brunhilde

Bio-Bäuerin - Schnatzhof

„Bio-Anbau ist Landwirtschaft mit Zukunft“

Meine Geschichte

Dicke Natursteinmauern, steingerahmte Türen und eine historische holzgetäfelte Stube: Der Schnatzhof ist eines der ältesten Gehöfte in Schlanders, bereits 1390 wurde er urkundlich erwähnt. Seit 1988 wohnen Brunhilde Schöpf und ihre Familie in diesem denkmalgeschützen Bauernhof. Den Großteil der landwirtschaftlichen Flächen rundum hat Brunhilde von ihrem Vater geerbt. Sie erwarb weitere Felder hinzu und vergrößerte damit den Betrieb. Heute bewirtschaftet Brunhilde diesen gemeinsam mit ihrem Sohn Tobias, der nach dem Abschluss an der Landwirtschaftsschule in den elterlichen Hof miteinstieg.

In den ersten Jahren war es für sie als Bäuerin nicht immer ganz einfachdazuzugehören, „aber es hat sich bald eine gute Zusammenarbeit mit der Männerwelt ergeben“, schmunzelt Brunhilde. Über die Jahre hinweg hat sie sich vor allem im Apfelanbau fortgebildet, die praktische Erfahrung in ihren Apfelgärten lehrte sie zudem Vieles. Den Großteil der Arbeiten bewältigt sie und Tobias alleine, nur bei den arbeitsintensiven Zeiten stehen ihnen Hilfskräfte zur Seite. „Die Apfelernte ist dabei meine Lieblingstätigkeit“, meint Brunhilde, „hier sehe ich das Resultat von einem Jahr Pflege und Arbeit.“ Aber auch Neupflanzungen findet sie gut, „da ich mich immer wieder über eine gepflegte und zeitgemäße Anlage freue.“

Im biologischen Anbau liegt für Brunhilde die Zukunft: „Bio-Produkte werden zunehmend beliebter, immer mehr Menschen achten auf eine bewusste Ernährung. Vor allem aber arbeite ich beim Bio-Anbau im Einklang mit der Natur.“ Aus ihren Äpfeln stellt Familie Schöpf Apfelsaft und Apfelessig für den Eigengebrauch her, im Gemüsegarten und den Kräuterbeeten wächst Gesundes für ihr Essen. Und die Marillen verarbeitet Brunhilde gern zu köstlicher Marmelade, mit denen sie den Gästen ihrer gemütlichen Ferienwohnungen am Schnatzhof schon mal die Ankunft versüßt.

 

Mein Biohof

Meine Ernte
 
Gala
Der elegante Frühreife
Der geschmackvolle Gala wirft sich für euch jeden Sommer in seine gelb-rote Schale und leitet die neue Apfelsaison ein.
Verfügbarkeit von
September - März
 
Aussehen: 
glatte Schale, kugelige, leicht konische Form, hellgelb, leuchtend rot gestreift
Inneren Werte: 
knackig und saftig mit festem Fruchtfleisch
Geschmack: 
erfrischend, süß mit wenig Säure
Red Delicious
Die rote Versuchung
Dem Anblick des knalligen Red Delicious kann man so leicht nicht wiederstehen. Rot sehen kann echt schön sein. Und rot schmecken noch schöner!
Verfügbarkeit von
September - Juli
 
Aussehen: 
dunkelrote Deckfarbe, kegelförmige, längliche Form
Innere Werte: 
saftig mit sehr weißem Fruchtfleisch
Geschmack: 
süß, sehr aromatisch mit relativ wenig Säure
Golden Delicious
Der köstliche Klassiker
Der Golden Delicious ist unsere Hauptsorte und somit der König unter den Vinschger Äpfeln. Dass der allseits beliebte Apfel echt Qualität hat, sieht man an seiner charmanten roten Backe. Die ist übrigens typisch für Früchte in Hanglage.
Verfügbarkeit von
Oktober - September
 
Aussehen: 
grüngelb bis goldgelb
Inneren Werte: 
saftig mit sehr feinzelligem und zartem Fruchtfleisch
Geschmack: 
süß mit feiner Fruchtsäure
Pinova
Der beständige Vinschger
Der Pinova mit seiner gelb-zinnoberroten Schale ist ein typischer Vinschger Apfel. Er ist nicht nur farblich, sondern auch im Geschmack sehr ausgeglichen. Dank seiner langen Haltbarkeit bietet er euch unverminderten Fruchtgenuss bis in die Sommermonate.
Verfügbarkeit von
Januar - Juli
 
Aussehen: 
zweifarbig: gelb bis grünlich, mindestens 30% leuchtend zinnoberrot
Innere Werte: 
erfrischend mit sehr knackigem, saftigem und festem Fruchtfleisch
Geschmack: 
ausgewogenes Zucker-Säure-Verhältnis
Ambrosia™
Der honigsüße Schneewittchen-Apfel
Mit seinen roten Wangen ist der Ambrosia™ echt zum Anbeißen. Vor allem Kinder lieben diesen besonders süßen Apfel, der die gesunde Jause wortwörtlich zum Zuckerschlecken macht!
Verfügbarkeit von
Oktober - Mai
 
Aussehen: 
gelbe Grundfarbe mit rot flammender Zweitfarbe
Innere Werte: 
saftiges und knackiges Fruchtfleisch
Geschmack: 
sehr süß und saftig, Geschmack erinnert an Honig und Nektar
Nicoter / Kanzi®
Die ausgewogene Erfrischung
Mit seiner richtigen Balance zwischen Süße und Säure sorgt der saftige Nicoter / Kanzi® für ein harmonisches Geschmackserlebnis und stärkende Energie für Körper und Geist – fast wie Musik für den Gaumen.
Verfügbarkeit von
Oktober - Juli
 
Aussehen: 
rote Deckfarbe mit gelber Zweitfarbe, rundliche Form
Innere Werte: 
kompaktes, festes Fruchtfleisch, sehr knackig und saftig
Geschmack: 
ausgeglichenes Zucker-Säure-Verhältnis
Topaz
Der schöne Saure
Beim Topaz lohnt es sich, in den sauren Apfel zu beißen! Die aromatische Frucht besticht durch angenehme Säure und ist außerdem eine gängige Sorte im Bio-Anbau.
Verfügbarkeit von
Januar - Mai
Aussehen: 
gelber Grundton mit rot gestreiften Farbanteilen, runde Form mit abgeflachter Kelchpartie
Innere Werte: 
knackiges Fruchtfleisch mit schöner Cremefärbung
Geschmack: 
säurebetont mit spitzer Säure
Braeburn
Der saftige Alleskönner
Für den kleinen Hunger zwischendurch oder vielfältig eingesetzt in Küche und Backstube: Der Braeburn ist ein echtes Multitalent. Habt aber ein bisschen Geduld mit ihm, denn er entfaltet sein volles Aroma erst nach einigen Monaten Lagerung.
Verfügbarkeit von
November - Mai
 
Aussehen: 
walzenförmig, scharlach- bis dunkelrot gestreift auf goldgelbem Grund
Inneren Werte: 
sehr saftig mit festem Biss und festem Fruchtfleisch
Geschmack: 
angenehmes Zucker-Säure-Verhältnis, sehr erfrischend
 
 

Teilen

Echte Freunde teilen alles.