Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Clafoutis mit Kastanienmehl und Äpfeln

Ein köstliches und einfaches Dessert

Der Clafoutis mit Kastanienmehl und Vinschger Äpfeln ist eine Neuinterpretation eines typischen Desserts aus der französischen Küche. Die Süßspeise ist eine Mischung aus Auflauf und Kuchen. Einfach und echt mit Erfolgsgarantie.
55 Min.
  •  
  •  
  •  
leicht
 

Zutaten

für 6 Personen

200 g Kastanienmehl
2 Esslöffel Zucker
2 Esslöffel Vanillezucker
450 ml Milch
4 Eier
3 Vinschger Äpfel
Puderzucker zum Bestreuen
Butter für die Förmchen
 
Rezept ausdrucken

Zubereitung

Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen. Sechs kleine Crostataförmchen (12 cm Durchmesser) oder eine große Auflaufform (ca. 35 x 25 cm) mit Butter einfetten.

Kastanienmehl zusammen mit Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben. Milch nach und nach dazu gießen und dabei alles mit dem Handrührgerät verrühren, bis eine glatte Masse entstanden ist. Nach und nach die Eier dazugeben, dabei jedes Ei einzeln mit dem Handrührgerät unterrühren. Den Teig in die Ofenförmchen gießen.


Vinschger Äpfel waschen, schälen, Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in Scheiben schneiden. Apfelscheiben auf der Teigoberfläche verteilen und die Clafoutis ca. 35–40 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und warm oder auch kalt mit Puderzucker bestreut servieren.
 

Rezept von Julia Morat

Passione Cooking
Südtirolerin DOC oder Italienerin mit deutscher Muttersprache, so beschreibt sich Julia am liebsten. Sie versucht sich gerne an der Neuinterpretation der Familienrezepte von Mama Reinhild und Oma Imma, die sie mit innovativen und internationalen Elementen bereichert. Egal, wie entspannt Julia in der Küche ist – eines kann sie nicht so gut: Kochen nach Rezept. Sie will Neues wagen, experimentieren und ungewöhnliche Kombinationen ausprobieren. Eine Zutat fehlt in ihren Kreationen niemals: ihr Lächeln.
 
 

Teilen

Echte Freunde teilen alles