Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Cremiger, veganer Kuchen
mit Bonita-Äpfeln

Leicht und unwiderstehlich für jede Tageszeit

Dieser leichte, vegane Kuchen ist einfach zuzubereiten und überrascht mit seinem unwiderstehlichen Geschmack. Das Ergebnis ist ein idealer Kuchen zum Frühstück oder als Nachmittagssnack mit cremigem Kern und Apfelstücken umhüllt von einer goldbraunen Kruste und einem nicht zu süßen, aber sehr angenehmen und rustikalen Geschmack. Probiert diesen veganen Kuchen doch einfach aus.
65 Min.
  •  
  •  
  •  
leicht
 

Zutaten

für eine Form von 20-22 cm

3 gewaschene, entkernte und geschälte Bonita-Äpfel
2-3 Bonita-Äpfel zum Verzieren
250 g Mehl 00
110 g Mandelmehl
150 g Zucker oder Rohrzucker
200 ml Wasser
200 ml Mandelmilch
60 ml Samenöl
Gefilterter Saft einer Bio-Zitrone
1 gehäufter EL Vanilleextrakt
1 Päckchen Backpulver
Puderzucker
 
Rezept ausdrucken

Zubereitung

Drei Äpfel waschen, schälen, das Kernhaus entfernen und in große Stücke schneiden. Das Samenöl dazugeben und zu einer glatten Creme mixen. Die trockenen Zutaten (gesiebtes Mehl, Backpulver und Zucker) in einer größeren Schüssel miteinander vermischen. Tropfenweise Mandelmilch und Wasser dazugeben. Mit einem Teigschaber gut vermischen und beiseitestellen.
Die anderen Äpfel waschen, halbieren und eventuell schälen. Mit einem Gemüsehobel die Hälften in 4 mm dicke Scheiben hobeln. Die Scheiben mit Zitronensaft beträufeln. Das Vanilleextrakt zum Teig geben und gut untermischen. Den Teig in die vorher gebutterte und bemehlte Form füllen. Dann die Apfelscheiben möglichst dicht und strahlenförmig auf der Oberfläche verteilen. Dabei macht es nichts, wenn einige im Teig versinken.
Die Oberfläche mit Rohrzucker bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 160°C (Ober-/Unterhitze) mindestens 45 Minuten lang backen, bis die Oberfläche goldbraun und die Creme im Innern nicht mehr flüssig ist. Aus dem Backofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Dann aus der Form nehmen und mit Staubzucker bestäuben.
Der Kuchen kann max. 48 h aufbewahrt werden und schmeckt am besten frisch aus dem Backofen oder in der Mikrowelle aufgewärmt. Schmeckt auch lecker mit Eis oder frischen Früchten.
 

Rezept von Debora Vivian

Madame’s Kitchen
 
 

Teilen

Echte Freunde teilen alles