Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Tartelettes gefüllt mit
Erdbeer – Minz – Panna Cotta

Die frische Neuinterpretation eines Klassikers

Obsttörtchen sind der Klassiker unter den Sonntagsgebäcken: köstliche Mürbeteigkörbchen, gefüllt mit Vanillepudding und dekoriert mit bunten Früchten der Saison... Mit der Ankunft des Sommers, warum nicht eine frischere und leichtere Version probieren... In diesem Rezept treffen Erdbeeren und Himbeeren auf Minzpanna Cotta, eine unwiderstehliche Mischung aus Geschmack und Frische!
60 Min.
  •  
  •  
  •  
mittel
 

Zutaten

für 4 Tartelettesformen
(8 cm breit und 2 cm hoch)

für den Mandelmürbeteig

240 g Zucker
Prise Salz
170 g Staubzucker
80 g gemahlene Mandeln
2 Stück Eier (100 g)
530 g Mehl

für die Panna Cotta 
50 g Erdbeeren (waschen und pürieren)
50 g Himbeeren (waschen und pürieren)
180 g Sahne
Prise Salz
25 g Zucker
1, 8 g Blatt Gelatine (Titan)
Spritzer Zitrone und Zitronenabrieb
5 Stück Minze Blätter gehackt
 
Rezept ausdrucken

Zubereitung

Mandelmürbeteig
Die Butter, das Salz und den Staubzucker in einer Küchenmaschine mit Hilfe eines Knethakens etwas vermischen. Danach die Eier dazu geben und kurz mischen. Zum Schluss die gemahlenen Mandeln und das Mehl dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Den Mürbeteig für 10 Minuten in den Kühlschrank stellen. Den Teig ausrollen und mit Hilfe eines runden Ausstechers einen Kreis ausstechen. Kekse wiederum in den Kühlschrank stellen, dass sie etwas gekühlt werden. Die gekühlten Teigscheiben in eine Tartelettesform drücken und den überstehenden Teigrand mit einem Messer abschneiden. Den Boden mit einer Gabel leicht einstechen und hell blindbacken. Die ausgekühlten Tartelettes mit weißer temperierter Kuvertüre einstreichen und warten bis die Kuvertüre hart geworden ist.

Panna Cotta
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die pürierten Früchte, mit dem Zucker, der Sahne, einer Prise Salz, den Spritzer Zitrone, der gehackten Minze und den Zitronenabrieb aufkochen.
Die Gelatine ausdrücken und unter die heiße Masse rühren. Die fertige Panna Cotta 5 Minuten stehen lassen, in 4 Tartelettes abfüllen und in den Kühlschrank stellen. Nach ca. 3 h Stunden ist die Panna Cotta angezogen.

Anrichten
Die Tartelettes können beliebig mit frischen Beeren aus Martelltal und Minze dekoriert werden und auf einen schönen Teller gesetzt werden.

Tipps
  • Wenn man sich weniger Aufwand machen möchte, dann kann man einfach die Tartelettes weglassen und die Panna Cotta in Gläser füllen. Sobald die Gelatine angezogen hat mit frischen Erdbeeren servieren.
  • Wenn Mürbeteig überbleibt, dann einfach einfrieren und wiederverwenden.
 

Rezept von Nathalie Trafoier

Kuppelrain
Die Patisserie ist weiblich und Nathalie Trafoier ist der Inbegriff davon. Als Tochter des Michelin-Sternekochs Jörg Trafoier und Sonya Egger ist Nathalie für die feinen Desserts und Patisserie-Köstlichkeiten im Restaurant Kuppelrain in Kastelbell im Vinschgau verantwortlich. Fleiß, Leidenschaft, Experimentierfreude und Hingabe verwandelt sie in Leckereien, die nicht nur eine Gaumenfreude, sondern auch eine Augenweide sind: Pralinen und Desserts aus Schokolade, Gebäck und Krapfen mit Füllungen aus Vinschger Früchten, Tartelettes, Löffeldesserts, Kleingebäck und vieles mehr, die süße Vielfalt kennt bei ihr keine Grenzen.
 
 

Teilen

Echte Freunde teilen alles