Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

yello® zu Jahresbeginn im Fokus

Neuer Online-Auftritt & neue Kommunikationsinitiativen

31.01.2022

Der Beginn des Kalenderjahres 2022 stand ganz im Zeichen des Markenapfels yello®: Der gelbschalige Apfel, dessen Anbau-und Vermarktungsrechte in Europa exklusiv bei den Verbänden VIP und VOG liegen, rückte im Rahmen einiger sympathischen Initiativen ins Zentrum der Aufmerksamkeit.

Bei sämtlichen Kommunikationsinstrumenten rückte das unvergleichliche Geschmackserlebnis und die besonderen Eigenschaften des yello® in den Fokus. Vor allem geschah dies bei Kurz-Videos, die in erster Linie für das soziale Netzwerk LinkedIn verwendet werden. Ergänzend dazu präsentiert sich die Website www.yello-apple.com seit kurzem in rundum erneuertem Kleid – hier können weiterführende Infos und Eigenheiten zum yello® nachgelesen werden.

„Auf der neuen Website steht Nutzern alles Wissenswerte rund um den yello® zur Verfügung. Dort wird auch erklärt, warum der Apfel in Südtirol sein einzigartiges Aroma am besten entfalten kann – obwohl er ursprünglich aus Japan stammt. Außerdem werden mit dem Eisacktaler Hubert Steier und dem Vinschger Erwin Blaas zwei unserer yello®-Bauern vorgestellt, die in authentischen Erzählungen den Apfel aus Sicht der Produzenten genauer vorstellen“, kommentiert VIP-Marketingleiter Benjamin Laimer.
Exotisch, knackig, saftig

Mit der unverwechselbaren gelben Schale, dem intensiven, leicht exotischem Aroma und dem feinen und kompakten Fruchtfleisch weiß yello® bei vielen Konsumenten zu überzeugen. Der Markenapfel wird seit 2016 von den Südtiroler Verbänden VIP und VOG vermarktet und gewinnt bei beiden Verbänden stetig an Bedeutung dazu.

„Die alabastergelbe Schale machen den yello® optisch zu einem Hingucker – das intensive, leicht exotische und tropische Aroma sowie die intensiven Noten von Ananas, Birne und Zitronenschale sind weitere unverwechselbare Merkmale des yello®“, weiß VOG-Verkaufsleiter Klaus Hölzl.

In dieser Saison liegt die yello®-Menge bei rund 2.100 Tonnen und damit um 45 Prozent höher als im Jahr zuvor. Ein kleiner Teil der yello®-Menge, nämlich fünf Tonnen, wird im Bio-Bereich angeboten. Verfügbar ist der Apfel noch bis April.
 

Teilen

Echte Freunde teilen alles.

Weitere Artikel

Das könnte euch auch interessieren

 
Alle Artikel im Überblick