Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Winterapfelsalat

mit Karotten, Rotkohl und Tahini-Dressing

Dieser Wintersalat mit Karotten, Rotkohl, Pinova-Äpfeln und Tahini-Dressing ist ausgesprochen gesund und lecker. Probiere ihn selbst!
25 Min.
  •  
  •  
  •  
leicht
 

Zutaten

für 2 Personen

für den Salat
1 Pinova-Apfel
100 g gemischte Blattsalate
¼ Rotkohl
3 mittelgroße Karotten
10 geschälte Walnüsse
1 EL Granatapfelkerne
½ EL geröstete Sesamsamen
½ EL Olivenöl extra vergine
Saft von ¼ Zitrone
Eine Handvoll Zwiebelsprossen
1 Knoblauchzehe
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Salz

für das Dressing

1½ Tassen gekochte, abgetropfte und abgespülte Kichererbsen
¾ Tasse Wasser
½ EL geröstete Sesamsamen
1 frische Chilischote
Salz
 
Rezept ausdrucken

Zubereitung

Karotten waschen, längs halbieren und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit Olivenöl bepinseln, salzen und pfeffern. Das Backblech in den Ofen schieben (obere Schiene) und Grillfunktion wählen. Rund 5 Minuten oder so lange grillen, bis die Karotten leicht geröstet sind. Den Rotkohl mit Olivenöl, Salz und Knoblauchzehe in einer mittelgroßen Pfanne 3-5 Minuten lang sautieren. Den Apfel in dünne Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.
Alle Zutaten für das Dressing zu einer cremigen, aber nicht zu dickflüssigen Sauce verrühren. Salzen und bei Bedarf noch etwas Wasser dazugeben.
Gemischte Blattsalate, Rotkohl, Karotten und Apfelscheiben auf einem mittelgroßen Servierteller anrichten. Walnüsse, Granatapfelkerne, Sesamsamen und Zwiebelsprossen darüberstreuen.
Mit 3-4 EL Dressing beträufeln und die restliche Dressingsauce dazu servieren.
 

Rezept von Ambra & Tea Scarsella

ANAGRAMMA
Ambra und Tea sind zwei Schwestern aus Rom, die durch ihre gemeinsamen Leidenschaften untrennbar vereint sind. Als Entdeckerinnen und Kaffeeliebhaberinnen sind sie stets auf der Suche nach neuen Abenteuern. Beide bezeichnen sich als Designerinnen, visuelle Geschichtenerzählerinnen, Fotografinnen und Lebensmittelentwicklerinnen, aber in erster Linie als Schwestern. Kochschule: ihre Mama. Lebensschule: die Welt. Daher ist die Gründung ihres Blogs keine Überraschung, sondern ein Spiegel jener Dinge, die sie am meisten lieben: kochen, essen, Gäste einladen, reisen und all dies mit ihren Freunden teilen.
 
 

Teilen

Echte Freunde teilen alles