Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Verdross Franz

Bio Bauer

„Sortenvielfalt und Abwechslung im biologischen Anbau“

Meine Geschichte

Ich lebe mit meiner Familie in Schlanders und bewirtschafte dort den Familienbetrieb, einen Erbhof, der seit über 200 Jahren in unserem Besitz ist, nach den biologischen Anbaurichtlinien und mein Vater hilft noch fleißig mit. Früher habe ich auf dem elterlichen Hof mitgeholfen und als dann absehbar war, dass ich den väterlichen Betrieb übernehmen würde, habe ich einen zweijährigen Landwirtschaftskurs besucht. Die Bioflächen befinden sich in Schlanders und Umgebung, wo hauptsächlich Äpfel angebaut werden. Für den Eigengebrauch werden im Hausgarten noch etwas Kartoffel und Obst angebaut und wir halten auch einige Hühner.

Ich möchte ein breites Sortenspektrum anbieten können. Daher baue ich neben der für den Vinschgau typischen Sorte Golden Delicious mit seiner unverkennbaren roten Backe auch die bekannte Apfelsorte Gala an, welche im Anbau recht unkompliziert ist und mir jedes Jahr mit ihrer Blüte Freude bereitet. Im Anbau etwas komplizierter, aber geschmacklich hervorragend, finde ich hingegen die neue Apfelsorte Natyra. Vor allem bei der Ernte benötige ich dann Hilfe von zusätzlichen Arbeitskräften, um meine verschiedenen Apfelsorten zum richtigen Reifezeitpunkt ernten zu können.

Die Abwechslung ist das, was mir an der Arbeit auf der Wiese gefällt. Handarbeiten und maschinelle Arbeiten wechseln einander ab. Wenn ich meine Bewirtschaftungsweise mit früher vergleiche, gibt es für mich einen wesentlichen Unterschied und zwar denke ich jetzt generell mehr über die Bodenkultur und Fruchtbarkeit nach, Einsaaten werden regelmäßiger gemacht. Um eine nachhaltige Landwirtschaft zu betreiben, war für mich der Schritt zur biologischen Anbauweise einfach am logischsten. Dazu beigetragen haben auch die gemeinsamen Gespräche mit einem befreundeten Biobauer, welche den Gedanken, den letzten Schritt zu machen, gestärkt haben.
 

Mein Biohof

Meine Ernte
 
SQ 159 / Natyra®
Das aromageladene Naturtalent
Der rustikale Apfel mit der feinen Birnen- und Zitruswürze lässt den Schorf gar nicht erst an sich heran und überzeugt vor allem mit seinem hervorragenden Geschmack.
Verfügbarkeit von
Oktober - Dezember
Aussehen: 
rote bis dunkelrote Farbe, rustikales Aussehen
Innere Werte: 
gute Textur und Saftigkeit, knackig und kompakt
Geschmack: 
süß-säuerlich mit einem Aroma von Birne und Zitrusfrüchten
Nicoter / Kanzi®
Die ausgewogene Erfrischung
Mit seiner richtigen Balance zwischen Süße und Säure sorgt der Nicoter / Kanzi® für ein harmonisches Geschmackserlebnis – fast wie Yoga für den Gaumen.
Verfügbarkeit von
Oktober - Juni
 
Aussehen: 
rote Deckfarbe mit gelber Zweitfarbe, rundliche Form
Innere Werte: 
kompaktes, festes Fruchtfleisch, sehr knackig und saftig
Geschmack: 
ausgeglichenes Zucker-Säure-Verhältnis
 
 

Teilen

Echte Freunde teilen alles.