Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Charlotte mit Marteller Bergerdbeeren

Kuppeltorte mit cremiger Füllung

Dekorativ und köstlich zugleich ist die mit frischen Marteller Bergerdbeeren zubereitete Erdbeer-Charlotte. Außen herrlich flaumiger Biskuit und innen feine Topfen-Joghurtcreme mit Erdbeerstückchen – die Kombination ist perfekt. Mit dieser tollen Kuppeltorte, die beim Servieren gestürzt wird, kannst du Eindruck machen! Probier es und und backe das Rezept von Nathalie nach.
60 Min.
  •  
  •  
  •  
mittel
 

Zutaten

für die Rouladenmasse (3 kleine Rouladen mit den Maßen 28 x 30 cm)
8 Eier
225 g Zucker
etwas geriebene Vanille
1 Prise Salz
1 Deckel Rum
100 g Maizena
240 g Mehl
2 TL Backpulver
Erdbeermarmelade zum Füllen der Rouladen

für die Füllung der Charlotte
150 g geschlagene Sahne
250 g Topfen
100 g Naturjoghurt
60 g Zucker
3 ½ Blatt Gelatine Titan
1 Schluck Milch
100 g pürierte Erdbeeren
½ Zitrone Abrieb und Saft
Prise Salz
ca. 150 g frische, geputzte und gewaschene Erdbeeren
 
Rezept ausdrucken

Zubereitung

3 kleine Backbleche mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 165°C vorheizen. Für die Rouladen die Eier mit dem Zucker, der Vanille, der Prise Salz und den Rum ca. 6 Minuten schlagen – die Masse sollte dickflüssig, schön cremig aufgeschlagen sein. Das Maizena, mit dem Mehl und dem Backpulver sieben und vermischen, nach und nach unter die Eiermasse heben. Die Rouladen Masse auf das Blech geben, glattstreichen und ca. 8 Minuten hell backen.

Die Rouladen auf frische Geschirrtücher geben und mit etwas Zucker bestreuen. Die Rouladen auskühlen lassen und mit Erdbeermarmelade füllen. Danach in ca. 2 cm breite Rollen schneiden.


Eine runde Metallschüssel mit dem Durchmesser von ca. 20 cm mit Klarsichtfolie auskleiden und die Folie etwas überstehen lassen. Die Schüssel mit den Rouladenschnecken auskleiden bis zu dem Schüsselrand hoch.

Die Blattgelatine in kaltem Wasser einweichen, die Sahne mit dem Zucker steif schlagen und bis zu dem Gebrauch in den Kühlschrank stellen. Die 150 g Erdbeeren in kleine Würfel schneiden und auf die Seite geben. In eine Rührschüssel die 100 g pürierten Erdbeeren, das Joghurt, die Prise Salz, den Zitronenabrieb und den Zitronensaft geben. Die ausgedrückte Gelatine zusammen mit dem schluck Milch auflösen und in die Rührschüssel geben. Vorsichtig mit dem Schneebesen verrühren, so dass keine Gelatineklumpen entstehen können. Danach den Quark dazu geben, vorsichtig verrühren und etwas von der geschlagenen Sahne dazu geben, wieder verrühren und die restliche Sahne unterheben.


Ca. die Hälfte der Creme über die Rouladenschnecken geben und die frischen Erdbeerwürfelchen darüber streuen. Danach mit der restlichen Füllung auffüllen und mit den restlichen Biskuitschnecken als Boden abschließen. Zum Schluss mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht in den Kühlschrank fest werden lassen.

Am nächsten Tag die Klarsichtfolie am Boden abziehen, die Charlotte aus der Form stürzen und die Frischhaltefolie außen abziehen. Zum Schluss die Charlotte auf eine schöne Tortenplatte stürzen und wenn man möchte mit frischen Erdbeeren und geschlagener Sahne dekorieren. Nun kann man die Torte zusammen mit der Familie genießen.
 

Rezept von Nathalie Trafoier

Kuppelrain
Die Patisserie ist weiblich und Nathalie Trafoier ist der Inbegriff davon. Als Tochter des Michelin-Sternekochs Jörg Trafoier und Sonya Egger ist Nathalie für die feinen Desserts und Patisserie-Köstlichkeiten im Restaurant Kuppelrain in Kastelbell im Vinschgau verantwortlich. Fleiß, Leidenschaft, Experimentierfreude und Hingabe verwandelt sie in Leckereien, die nicht nur eine Gaumenfreude, sondern auch eine Augenweide sind: Pralinen und Desserts aus Schokolade, Gebäck und Krapfen mit Füllungen aus Vinschger Früchten, Tartelettes, Löffeldesserts, Kleingebäck und vieles mehr, die süße Vielfalt kennt bei ihr keine Grenzen.
 
 

Teilen

Echte Freunde teilen alles