Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Spinatsalat mit Gala-Äpfeln
und Quinoa

Gut und gesund

Bei diesem Salat mit wunderschönen Farben isst auch das Auge mit. Die Kombination von Quinoa mit Spinat und Gala-Äpfeln ist genau richtig für ein leichtes Mittagessen. Eine wahre Protein-, Eisen- und Vitaminbombe mit fruchtigem Geschmack.
15 Min.
  •  
  •  
  •  
leicht
 

Zutaten

für 2 Personen

1 Gala-Apfel
60 g frischer Spinat
70 g Quinoa
650 ml Wasser
4 EL Olivenöl extra vergine
2 EL Apfelessig
1 Prise Salz
1 Frühlingszwiebel
30 g Cashewnüsse
1 TL Leinsamen
 
Rezept ausdrucken

Zubereitung

Die vorher gewaschene Quinoa im kochenden Wasser rund 10 Minuten lang kochen. Die Quinoa mit einem engmaschigen Sieb (oder Nudelsieb) abseihen und unter kaltem Wasser abwaschen, damit sie nicht weiterkocht.
Den Spinat sorgfältig waschen und auf Küchenpapier trocknen. Quinoa und Spinatblätter in eine Schüssel geben. Die Äpfel waschen, in dünne Scheiben schneiden und zusammen mit der in Ringe geschnittenen Frühlingszwiebel zum Salat geben.
Für die Vinaigrette Olivenöl, Apfelessig und eine Prise Salz gut mit einer Gabel vermischen. Den Salt mit der Vinaigrette, den Leinsamen und Cashewnüssen anrichten.
 

Rezept von Simona Pirrone

BiancaVaniglia
Simona Pirrone ist Foodstylistin, Web-Redakteurin und Autorin des Blogs BiancaVaniglia. Sie stammt ursprünglich aus Sizilien und steht für eine gesunde, natürliche Küche. Ihr Blog ist eine Ideenwerkstatt zu vielfältigen Themen rund ums Essen, aber nicht nur: Simona liebt die Natur und beobachtet gerne die Landschaft im Wandel der Jahreszeiten, die eine tiefe Quelle der Inspiration für ihre Rezepte darstellt. In ihrer Küche fehlen neben saisonalen Zutaten niemals die Kräuter und Gewürze aus ihrem eigenen Garten.
 
 

Teilen

Echte Freunde teilen alles